Sternenstaub

ein Jahr später und ich habe eine Melodie gefunden, genießt es!

STERNENSTAUB




Wir sind der Sternenstaub

Uns liegen Meere zu Füßen

Wir lassen uns die Zehen küssen

von kleinen Ozeanen

Wir sind der Sternenstaub

Keine Sehnsucht nach der Ferne

denn die Blitze geben uns Wärme

und du bist hier bei mir

Verzeih, wenn ich dich frage

Wie wär's, du und ich

wir lassen uns fallen

die Meere werden uns schon fangen

Und du und ich

wir wandern dort umher

wo wir niemals war'n

Und du bist hier bei mir

Wir sind wie Sternenstaub

Wir haben uns auf die Welt getraut

und wandern dort umher

wo wir niemals war'n

Und wenn wir längst vergessen

so flüstern uns die Meere

Du und ich

Wir sind der Sternenstaub

Du und ich

Du und ich

Und du bist hier bei mir

Überwinden

 

Über dich gibt es ein Lied

Es singt von dem Wind

Es haucht mir ein

Es schwingt im Ohr.

Über dich gibt es ein Lied

Es taucht mich ein

In Farben voller Licht

Und ich vergesse mich.

Es ist das Lied vom Übersteigen

Das Lied über dich

Und wenn ich es höre

So trägt es mich

In die Welt vom Wind

Der jede Höhe nimmt

Ich höre ihn, er pfeift dabei

Ich tanze innerlich.

Er singt:“Trau dich“

Und bläst durch dein Haar

Bis du es selbst erkennst

Jedes Spiel beginnt, wenn du den Anfang nimmst.

Das ist das Spiel vom Wind

Der jede Farbe kennt

Das nie ein Ende nimmt

Er wirbelt mich im Licht.

Und ich vergesse nicht

Denn ich hab dich gesehen

Beim Spiel im Wind.

Berge

IMG_20170428_170915

In der Nacht kam der Himmel so nah an mich heran,

dass ich es geschafft habe,

mir einen Stern herabzupflücken.

War auf einem besonders hohen Berg.

Ich habe einen Schatz gefunden.

Bringe ihn heute noch zu dir.

Du wirst leben.

Es gibt Schmetterlinge, die machen einen Winterschlaf.

Du wirst leben.

In der Nacht kam der Himmel so nah an mich heran,

dass ich es geschafft habe,

mir einen Stern herabzupflücken.

aus: Sonnengelbe Strahlen